DUS-FRA-YHZ

Morgens gegen 7 Uhr in Düsseldorf, die letzten Sachen werden in den Koffern und im Handgepäck verstaut. Pünktlich um 7:30 Uhr steht dann unser Privatshuttle 😉 zum HBF bereit. Eigentlich hatten wir dort einen Kaffee bei Starbucks geplant, da der aber anders als ausgewiesen nicht geöffnet hatte, sind wir kurzerhand auf Dunkin Donuts umgesprungen —schmeckt ja auch. Danach ging’s zum Gleis und der ICE kam pünktlich eingefahren. Leider hatten wir bei der Sitzplatzreservierung nicht gesehen, dass es auch halbe Fenster gab, sodass man nicht so schön nach draußen gucken konnte.

Ca. 60 Minuten später standen wir dann schon am Flughafen in Frankfurt. Natürlich war unsere Gepäckabgabe am anderen Ende. Zusammen brachten unsere Koffer 44 KG auf die Waage, bei 23 KG pro Person aber noch im Rahmen. Das Abflug Gate stand noch nicht fest, da wir ja, wie immer, überpübktlich vor Ort waren. Also sind wir nicht nur ein paar Mal durch den Flughafen geschlendert, sondern haben auch noch die Besucherterrasse besucht.

IMG_3415-0.jpg

Auf dem Weg dorthin sind wir dann noch in einen Polizeieinsatz gekommen, es sah aber irgendwie eher nach einem Probealarm aus.  Um ca. 14:50 Uhr stand dann auch fest zu welchem Gate wir für den Abflug mussten. Nach der dritten Passkontrolle brachte uns der Shuttlebus dann zur Boing 767.

IMG_3427-0.jpg

Mit einer geringen Verspätung ging es dann um 16 Uhr zur Startbahn. Nach 6,5 Stunden und ein paar Torbulenzen (Seitenwind von 200 km/h) sind wir gegen 18:30 Uhr kanadischer Zeit (22:30 Uhr deutsche Zeit) in Halifax gelandet. Raus aus dem Flugzeug ging es dann in die Schlange für die vierte und letzte Passkontrolle für heute.

IMG_3431.JPG

Danach mussten wir noch ein bisschen auf die Koffer warten und haben uns schon mal eine Straßenkarte von Nova Scotia besorgt. Zusammen mit anderen Deutschen saßen wir danach im Shuttlebus zum Hotel, nur das wir statt im Holiday Inn im Quality Inn Hotel gestrandet waren —hört sich ja auch ähnlich an. Also wurde der Shuttlebus zurück gerufen und hat uns dann zum richtigen Hotel gebracht. Nach dem Check In und $ 50,- in Bar als Kaution, wurde noch schnell der erste Geocache in Kanada gesucht und gefunden und die ersten $ 4,60 in zwei Dosen Rootbeer investiert. Und nun fallen wir nach ca. 20 Stunden auf den Beinen müde ins Bett.