Chéticamp Island – Braeshore

Eigentlich stand für heute Morgen die Idee im Raum, eine Walbeobachtungstour zu machen. Aber der Himmel sah nach Regen aus und es pfiff ein eiskalter Wind, weshalb wir von unseren Plan abließen und wieder weiter Richtung Süden fuhren.

Geregnet hat es dann nur ganz kurz, danach riss der Himmel wieder auf. Kalt blieb es wegen des Windes trotzdem. Der Cabot Trail wurde bis Margaree Harbour weiter verfolgt, dann ging es an der Küste über den Ceilidh Trail bis nach Port Hastings, wo wir Cape Breton wieder verlassen haben.

Mit einem Halt in Antigonish haben wir unseren ersten Besuch bei A&W verbunden und einen Rootbeer Float zum Burger getrunken.

Danach ging es über den Sunrise Trail entlang der Küste von Northumberland Shore.

In Breashore haben wir uns den Harbour Light Trailer Court & Family Camping Grounds zum Übernachten ausgesucht. Der Platzbesitzer eskortierte uns zu unseren full Hooked Stellplatz und wir vereinbarten gegen 18 Uhr zum bezahlen ins Office zu kommen. Dort erlebten wir dann eine große Überraschung: Er fragte nach unserer Herkunft und, mehr aus Spaß, ob wir in unseren Flitterwochen seien. Als wir bejahten, strich er uns wieder aus der Liste und verkündete, dass wir eingeladen seien. Oben drauf gab es dann noch einen Packen Feuerholz für ein Lagerfeuer. Auch ein bisschen Trinkgeld für die Kaffeekasse wollte er nicht annehmen. Wir sind immer noch sprachlos und generell verblüfft wie freundlich die Kanadier sind.

Dies war bisher unsere längste Tour mit 349km.