Madeira

Der erste Stopp führt uns nach Funchal auf Madeira (Portugal). Nach dem Frühstück im East Restaurant nehmen wir unseren Leihwagen in Empfang.
Eigentlich hatten wir einen Renault mit Schaltgetriebe gebucht und geplant das Linn fährt. Da es nun doch ein Automatikwagen geworden ist, übernimmt Harald das Steuer.

SAMSUNG CSC

Über das Gebirge geht es von Funchal nach . In dem kleinen Fischerdorf findet gerade ein Gottesdienst statt, der über Lautsprecher überall zuhören ist. Heute ist ein hier ein heiliger Feiertag: Maria Empfängnis. Deswegen werden wohl auch immer wieder Raketen gezündet.

Über eine Schnellstraße geht es weiter nach Santana. Nach dem Besuch des örtlichen Supermarktes und der Tankstelle schauen wir uns ein paar der Casas de colmo an.

SAMSUNG CSC

Weiter entlang der Küsten- und Gebirgsstraße fahren wir nach Porto Moniz. Leider ist die Zeit zu knapp, um in den Vulkanschwimmbecken zu schwimmen.


Von dort geht es, über den Aussichtspunkt Cabo Girao zurück zum Hafen, wo wir das Auto wieder abgeben.

Nach dem Abendessen im Brauhaus (es gibt Sauerbraten, Curry Wurst, Haxe und Käsespätzle) gehen Vera, Marion und Linn noch mal von Bord und schauen sich Funchal bei Nacht an. Es wurde bereits mit der Weihnachtsdekoration begonnen.

Zurück auf dem Schiff treffen wir die Männer in der Sol Bar wieder und wir jüngeren nehmen noch einen kleinen Snack im Bella Donna zu uns. Obwohl das Thema Portugal ist, gibt es auch sehr leckere Mini Poffertjes. Als Betthupferl gab es an Deck noch eine Waffel mit heißen Kirschen beim Adventszauber.