Seetag II

Auch der zweite Seetag beginnt wieder mit einer Zeitumstellung. Wieder wird die Uhr um eine Stunde zurück gestellt und passt sich damit der isländischen Zeit an. Somit liegen wir zwei Stunden hinter der mitteleuropäischen Sommerzeit. Für Sport war uns die See zu unruhig.

Nach dem Frühstück liegen wir auf Deck 11 auf einer Art Sofa und erhoffen beim Blick aufs Wasser ein paar Meeressäuger zu sehen. Angeblich haben andere Gäste bereits welche sehen können und auch von der Brücke wird bestätigt, dass wir uns in einem Walgebiet befinden. Kurz nachdem auch die anderen beiden bei uns sind, sichtet Patrick eine Walschule, die direkt vor uns am Schiff vorbei schwimmt. Später sehen wir in der Ferne noch ein paar Tiere, die aus dem Wasser springen. An unserem Platz verbringen wir die Zeit bis zum Mittagessen und lauschen dabei der Ausflugspräsentation zu Ísafjörður und einem Vortrag über Island im Allgemeinen.

Nach dem Mittagessen trinken wir noch einen Kaffee in der Lunabar und wir zwei Frauen nehmen Nachmittags wieder an der Kunstauktion teil. Diesmal wird recht viel verkauft, bei den Blind Dates haben wir jedoch kein Glück.

Zum Abendessen gibt es heute Speisen zum Thema Alpen im Marktrestaurant. Danach trinken wir Cocktails in der Lunabar und schauen die Show von Zauberer Erasmus Stein.