Akureyri

Als wir uns um 7 Uhr zum Frühstück treffen, liegt die Luna bereits fest im Hafen und ist auch schon für den Landgang freigegeben. Anders als die letzten beiden Tage begrüßen uns heute blauer Himmel und Sonne und die Temperaturen sollen auf bis zu 15 Grad steigen.

Unser Weg vom Schiff führt uns direkt zur Anlegestelle des Bootes zur Waltour. Die Tickets haben wir bereits von zuhause gebucht. Eigentlich wollten wir auch diesen Ausflug direkt über AIDA buchen, aber beide Touren waren schon ausgebucht. Nachdem wir sehen wie voll das von der AIDA gebucht Boot ist, freuen wir uns sehr auf eigene Faust gebucht zu haben. Unser Anbieter Ambassador spricht seit Sommer 2015 von einer 100% Sichtungschance und auch wir werden nicht enttäuscht. Neben Minkwalen sehen wir Buckelwale, einen davon sogar ca. 5 Meter vom Boot entfernt.

Nach drei Stunden sind wir zurück in Akureyri. Auch hier bleibt genug Zeit die Stadt zu erkunden. In der kleinen Einkaufsstraße kehren wir in einem kleinen Kaffee ein. Im Anschluss machen wir uns zu dritt noch zu einem Supermarkt auf, Linn möchte Trockenfisch als Mitbringsel kaufen. Auf dem Rückweg wollen wir dann noch die Kirche besichtigen, die Türe ist jedoch schon verschlossen.

Pünktlich um 17 Uhr verlässt die Luna den Hafen. Wir verfolgen den ersten Teil der Ausfahrt aus der Lounge vorne im Schiff. Mittlerweile hat sich Nebel über den Fjord gelegt, trotzdem können wir vom Abendessen aus, diesmal in der Pizzeria, noch einen Wal sehen. Auch später in der AIDAbar sehen wir in der Ferne immer wieder Fontainen aufsteigen. Ein schöner Ausklang für einen Tag voller Wale.