Seetag III

Der 3. Seetag beginnt mit einer Zeitumstellung, diesmal wieder eine Stunde nach Vorne. Bis wir in Spitzbergen sind müssen wir wieder bei der mitteleuropäischen Zeit ankommen.

Der Tag beginnt heute später als sonst, weil wir uns fürs Ausschlafen entscheiden. Nach einem späten Frühstück folgen wir gespannt einem Vortrag über Spitzbergen. Die Aussicht auf Wasser ist heute von dichtem Nebel versperrt, der sich erst gegen Mittag etwas lichtet. Außer Wasser gibt es bisher aber auch nichts zu sehen. Statt zum Mittagessen zu gehen, gehen Drei von uns in den Sportbereich.

Gegen 14:30 Uhr passieren wir das einzige Land auf unserem Weg nach Spitzbergen: Die unbewohnte Insel Jan Mayen. Leider gibt der Nebel nur den unteren Teil frei und der Vulkan bleibt uns verborgen. Dieses Wetter umgibt die Insel 98% des Jahres.

Am späten Nachmittag findet wie an jedem Seetag die Kunstauktion statt. Auch diesmal wird wieder viel verkauft. Zum Abendessen finden wir uns heute mal wieder im Marktrestaurant ein, das heutige Thema ist Spanien. Im Anschluss gibt es wieder zwei Cocktails zum Preis von einem in der AIDAbar und um 21 Uhr schauen wie uns den Bauchredner Tim Becker an.