Tromsø

Das Regenwetter scheint uns zu verfolgen, auch hier werden wir entsprechend begrüßt. Da wir zu groß für die Tromsøbrua (die die Stadt über den Fjord miteinander verbindet) sind, liegen wir außerhalb. Aufgrund des Wetter entscheiden wir uns heute für den Shuttlebus und gegen die 4,5km weite Strecke per Pedes in die Innenstadt.

Bei schönem Wetter hätten wir uns sicherlich auch die Eismeerkathedrale und den Hausberg auf der anderen Seite von Tromsø angeschaut, aber bei dem Wetter (Regen und Hagel) wären wir beim Weg über die Tromsøbrua wohl pitschnaß geworden. Im eigentlichen Hafen liegt auch wieder die Amadea, die wir Vorgestern schon gesehen haben. So erkunden wir lediglich die Einkaufsstraße der Stadt, trotzen dem Wetter mit dem ersten norwegischem Softeis und fahren zurück zum Schiff. Neben uns hat in der Zwischenzeit die MSC Splendida festgemacht, sodass heute gleich drei Kreuzfahrer in der Stadt liegen.

Den Nachmittag verbringen wir wieder auf einem der Sofas auf Deck 11 mit Blick auf den Fjord. Zum Abendessen trennen sich unsere Wege dieses Mal. Zwei von uns statten der Sushibar einen Besuch ab, die anderen beiden mögen keinen rohen Fisch. Der Tag selbst endet dann wieder mit Seegang bei Windstärke 8.